Handformguss

Bei Gienanth immer Perfekt

Gerade beim Handformguss kommt es auf Präzision und handwerkliches Können an. Unsere spezialisierten Mitarbeiter verfügen über modernste Technik und langjährige Erfahrung, um jedes Handformgussteil in Spitzenqualität herzustellen.

Unsere langjährigen Kunden wissen unsere Expertise zu schätzen. Ob Gehäuse für Kompressoren, Pumpen, Getriebe und Turbinen – sie erhalten es in bester Qualität und absoluter Liefertreue.

"Ein Fluss von Eisen
          Für's Meer der Qualität"

Jürgen MATTHEIS Anlagenführer Schmelzbetrieb

Handformguss von Gienanth ist weltweit Spitze

Das Handformguss-Verfahren kommt immer dann zum Einsatz, wenn besonders komplexe Geometrien gegossen werden - und das schon ab kleinsten Stückzahlen. Beim Handformguss verdichten wir manuell den Kaltharzsand, um das Modell im Formkasten abzubilden.

Eine unserer herausragenden Spezialisierungen ist die rationelle Serienfertigung von Zylinderkurbelgehäusen. Diese werden in Motoren eingesetzt, die beispielsweise hier Verwendung finden:

  • bei der dezentralen Energieversorgung
  • bei Fahrzeugantrieben allgemein
  • bei stationären industriellen Anwendungen

Wir können Gussteile von 500 bis 12.500 kg herstellen und verfügen über eine Jahreskapazität von bis zu
39.000 t. Je nach Auftrag verwenden wir als Werkstoffe Grauguss, Sphäroguss, Vermiculargraphitguss oder auch Sonderwerkstoffe.

Kernfertigung bei Gienanth:

4 Beta-Set
(2 x 65 l und 2 x 250 l)

1 Beta-Set - Chromerz
(2 Schießköpfe à 40 l)

1 Beta-Set - Chromerz
(2 Schießköpfe à 65 l)

Kernfertigung in Fronberg:

7 Cold Box
(12-500 l)

Handkerne
(bis 3.000 kg)

Produktion

Technik Schmelzbetrieb

Die Produktion bester Eisengussteile beginnt mit der Schmelze. Schrott, Recycling- sowie Kreislaufmaterial bilden die Basis zur Urformung neuer Werkstücke.